Schwedler Brücke

Schwedler Brücke

Fußgängerbrücke in Frankfurt

Projektbeschreibung

Mit einer Länge von 245 Metern überbrückt die vorwiegend aus Stahl und rotem Mainsandstein konstruierte Schwedlerbrücke den breitesten Bereich des Ostbahnhofs. Wie viele andere Bauwerke des Osthafens wurde die Schwedlerbrücke gemeinsam von der Preußischen Staatseisenbahn und der Stadt Frankfurt errichtet.

Die drei Meter breite Brücke besteht aus zwei unterschiedlich konstruierten Abschnitten, getrennt durch einen sechs Meter breiten Gruppenpfeiler. Eine Balkenbrücke überspannt das höher gelegene Gleisbett der Bahnstrecke nach Hanau im Norden. Das Prinzip aus geraden Auslegeträgern ermöglicht die Überbrückung bei einer relativ niedrigen Konstruktionsstärke. Den längeren, südlichen Teil der Brücke bilden vier flachgewölbte Bögen zwischen Betonpfeilern. Dazwischen führten einst eiserne Treppen zu den Verladestraßen zwischen den Gleisen.

Auftraggeber

Amt für Straßenbau und Erschließung, Frankfurt

Bauwerksdaten
Gesamtlänge: 245 m
Breite: 3,00 m
Baujahr: 1910
Bauwerks-Standort

Auf Google Maps ansehen

Im Projekt erbrachte Leistungen